Tilo Ziemßen B.A. * Auktionen & Verwertungen *
Tilo Ziemßen B.A. * Auktionen & Verwertungen *

Der Ablauf - 7 Dinge die sie wissen sollten

  1. Besichtigung
    Sie haben in der Regel einen Tag zuvor sowie am Tage der Versteigerung die Möglichkeit alle zu versteigernden Vermögensgegenstände zu besichtigen.
  2. Erteilung einer Bieternummer
    Am Tage der Versteigerung erhalten Sie im Kassenbereich eine Bieterkarte (kostenlos, keine Kaution), auf der Sie Ihre komplette Anschrift notieren. Diese wird zusammen mit der zuvor erteilten Bieternummer erfasst.
    Die Bieternummer wird zur Gebotsabgabe im Rahmen der sog. „Saalausbietung“ benötigt. Ihre hinterlegten Adressdaten werden als Rechnungsadresse verwendet.
  3. Zur Versteigerung
    Nach Verlesen der Versteigerungsbedingungen werden die Ausrufpreise zur jeweiligen Position vom Auktionator bekannt gegeben. Durch das Heben Ihrer Bieterkarte haben Sie die Möglichkeit, das Gebot zu erhöhen.
    Weiteres hierzu erfahren Sie in unseren Versteigerungsbedingungen vor Ort.
  4. Zahlung am Kassenbereich
    Bitte halten Sie am Kassenbereich Ihre Bieternummer bereit. Anhand dieser wird nun Ihre Rechnung erstellt. Die vorliegenden Daten werden nochmals mit Ihnen abgeglichen.
    Nun erfolgt die Zahlung per bankbestätigten Scheck oder per Barzahlung.
  5. Abholung
    Die Termine für die Abholung erfahren Sie von einem Mitarbeiter. In Ausnahmefällen können auch separate Termine vereinbart werden.
  6. Demontage (wenn nötig)
    Die Demontage erfolgt durch den Käufer auf eigene Kosten und auf eigene Gefahr.
  7. Gewährleistung und Garantie
    Alle Gegenstände werden von Ihnen auf Grundlage ihres augenscheinlichen Zustands übernommen. Im Übrigen gelten unsere im Internet veröffentlichten Versteigerungsbedingungen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ziemßen Auktionen & Verwertungen