Tilo Ziemßen B.A. * Auktionen & Verwertungen *
Tilo Ziemßen B.A. * Auktionen & Verwertungen *

FAQ - häufig gestellte Frage

Wie kann ich Objekte aus dem Freiverkauf erwerben?

Sie können uns eine Nachricht per Telefon, E-Mail oder Fax zukommen lassen, welchen Artikel Sie kaufen möchten. Sofern dieser nicht zwischenzeitlich veräußert wurde, können Sie den Gegenstand kaufen. Zu den genannten Limitpreisen kommt das Aufgeld in Höhe von 23,8 % (20 % Provision zuzügl. MwSt.) hinzu. Selbstverständlich können Sie auch jederzeit zu unseren Öffnungszeiten persönlich kommen.

  

Können Sie mir die Gegenstände zuschicken?

Wir verschicken gerne alles was sich per DHL/ Hermes/ DPD versenden lässt, sofern es nicht zu groß oder schwer ist. Bitte erkundigen Sie sich vorab nach den Gebühren für Verpackung und Versand. Diese berechnen wir individuell, dem Aufwand entsprechend.


Kann ich Gegenstände aus der Bildvorschau (Auktionskatalog) auch vor der Auktion erwerben?

Leider nicht! Falls Sie nicht die Möglichkeit haben bei der Auktion persönlich anwesend zu sein, können Sie ein Vorgebot abgeben.


Wie kann ich bei der Auktion mitbieten?

Selbstverständlich können Sie persönlich am Auktionstag erscheinen und mitbieten.  Zudem können Sie uns ein schriftliches Vorgebot zukommen lassen. Hierfür können Sie das Gebotsformular (siehe Lasche „Gebotsschein“) ausdrucken und per Post oder Fax senden. Oder aber über unser Kontaktformular eine E-Mail schicken.

Bei Ausrufpreisen ab EUR 200,--  können Sie auch telefonisch  mitbieten; hierfür benötigen wir ebenso Ihren schriftlichen Auftrag, lediglich mit dem deutlichen Hinweis, dass Sie angerufen werden möchten. Wir rufen Sie dann während der Auktion an. Bei Telefongeboten muss der Limit-, bzw. Ausrufpreis geboten werden. Sollte die Telefonleitung nicht zustande kommen, haben Sie dennoch die Chance den Gegenstand Ihrer Wahl zugeschlagen zu bekommen, sofern kein weiteres Gebot vorliegt. Bitte beachten Sie, dass Gebote schriftlich per Fax, Post oder E-Mail spätestens bis Freitag 17.00 Uhr vor der Auktion vorliegen müssen. Ansonsten können wir deren Berücksichtigung nicht zusichern.


Mit welchem Preis wird ein Gegenstand ausgerufen?

Bei uns sind die Limitpreise gleichzeitig Ausrufpreise. Gibt es für einen Artikel nur einen Interessenten, erfolgt der Zuschlag zum Limitpreis. Das bedeutet, dass ein schriftlicher Bieter einen Gegenstand mit einem Limit von beispielsweise EUR 300,-- den Zuschlag für EUR 300,-- erhält, selbst wenn er ein Gebot über EUR 500,-- abgegeben hat. Bei mehreren Geboten wird in ca. 10 % Schritten gesteigert. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ziemßen Auktionen & Verwertungen